X Schließen Todesanzeige Fernmeldegeheimnis X Schließen

Login
 
News
 
Webcam
 
TV-Planer
 
Documents
 
Contact
 
Enemy Territory-Server (cdet.dyndns.org) is offline
offline
WORD OF GOD

Wer lernt, hat's nötig.
Thorsten Wiehe

there are but 2 Gods

 

Overkill

Neues Spielzeug

+ 2 comments

Am Dienstag haben Sahib und ich uns in Münster mit Notebooks eingedeckt. Ein Dell Latitude CSx für ihn, ein IBM ThinkPad X22 für mich. Anschließend sind wir noch rüber nach Osnabrück und wollten eigentlich "Per Anhalter durch die Galaxis" im Kino gucken, das passte aber alles mit dem Zug nicht mehr.
Also haben wir uns direkt daran begeben, die Schleppis einsatzfähig zu machen. An eine Windows XP SP 2 Slipstream-CD hatte ich gedacht, sodass ich mit dem DVD-Laufwerk in der UltraBase X2 des ThinkPads sofort loslegen konnte. Leider lief das beim Latitude gar nicht so reibungslos, denn nach ein paar Augenblicken verdutzter Suche mussten wir feststellen, dass zwar ein externes Floppy dazugehört, jedoch kein Laufwerk für die kleinen silbernen Scheiben.
Das hatte erstmal für lange Gesichter gesorgt. Schließlich habe ich ausgeknobelt, dass es wohl eines netzwerkfähigen Betriebssystems auf Diskette bedarf um dem XP auf's Dell zu helfen. Die Erkenntnis allein brachte es aber auch noch nicht so recht. Mit dem letzten Zug fuhr ich dann erstmal wieder nach Paderborn zurück, jetzt mit den beiden Notebooks im Gepäck.
Insgesamt beinahe zwölf Stunden brauchte ich, um das richtige Floppy-Image zu finden. Mit DOS-basierten Disketten klappte zumeist zwar die Verbindung ins LAN, teilweise gar bis ins Internet, dafür scheiterte jedoch der Zugriff auf die Windows-Freigabe oder einen lokalen FTP. Bei den verschiedenen kleinen Linux-Distributionen war mal kein passender Treiber für die in den C/Port II Advanced Port Replicator integrierte NIC (3Com 3C920), dann wieder ließ sich die FAT32-Partition der Platte nicht mounten oder der Zugriff auf das Netzwerk scheiterte. Schließlich brachte eine nanobox-smb-Diskette den Durchbruch. Der smbclient wollte zwar für jede der ca. 6500 Dateien eine Bestätigung des Kopiervorgangs haben und war somit wenig tauglich, jedoch gehört auch ein wget zum Funktionsumfang der Diskette und so konnte ich von einem schnell eingerichteten IIS-Webserver ein 650 MB-Zip-Archiv der Windows XP-CD saugen. Der Rest war dann piece of cake.


[CD]Sahib

God-like

Er ist einfach mein Gott! Kann man nix zu sagen! Obwohl ich ja ein wenig böse mit ihm bin, da er ja eigentlich wesentlich wichtigere Dinge zu tun hat, als sich mal wieder um meine PC-Probleme zu kümmern, aber naja... eine Hand wäscht die Andere. Er macht den PC-Krams für mich und ich drohe mal wieder ein paar Leuten für ihn mit Gerichtsverfahren. Jeder das, was er am besten kann :-)
In diesem Sinne:
Herzlichen Dank für die Arbeit!!
Sahib

Overkill

Da nich für

Keine Ursache. Die wesentlich wichtigeren Dinge haben sich auch als nicht ganz so wesentlich wichtiger herausgestellt. Es soll nur ein Rohentwurf bis Montag fertig sein.